Lebenslauf

Beruf

02/07 - heute: Nokia Qt Software (ehem. Trolltech)

Entwicklung der Tools rund um das Qt Cross-Platform Application Framework

09/02 - 01/07: X-Rite (ehem. GretagMacbeth)

Pflege und Weiterentwicklung der Farbmanagement-Softwaresuite ProfileMaker 5 für Windows und Macintosh (Classic/X) in C++.

11/00 - 03/01: id-zone

Konzeption und Implementierung eines synchronen Multiuser-Quiz in Java+PHP+SQL (serverseitig) und Flash (clientseitig), gemeinsam mit zwei Kommilitonen.

03/00 - 08/00: Internetagentur R.Ø.S.A.

Entwicklung einer WWW-Präsenz mit angebundenem Contentmanagement-System (Infoparks NPS/Fiona) und personalisierten Diensten in PHP, Tcl. Auch Schulung der Redakteure im Umgang mit dem CMS.
Später folgten übernahmen kleinerer Aufträge von R.Ø.S.A.

09/98 - 01/99: Cornelsen Software

Entwicklung von “Kapiteln” für die interaktive Lern-CD-ROM Mathlantis Arithmetik für Schüler in einer Cornelsen-eigenen Programmiersprache.

Studium

09/96 - 12/01

Studium der Angewandten Informatik (Digitale Medien) an der Fachhochschule Brandenburg in Brandenburg an der Havel.
Abschluß: Dipl.-Ing. (FH) für Digitale Medien. Titel der Diplomarbeit: “Entwicklung einer einfachen Vektorgrafik-API für JAVA mit eigenem Grafikformat und eines darauf basierenden visuellen Grafik-Editors”

09/99 - 01/00: Fachhochschule Brandenburg

Entwicklung einer Bildverarbeitungs-Komponente für einen autonomen Roboter in Visual C++. Anschließend eine einwöchige Präsentation mehrerer KI-Projekte der FH-Brandenburg auf der CeBIT 2000.

09/98 - 03/99: Fachhochschule Brandenburg

Konzeption und Implementierung einer Lernsoftware für körperlich behinderte Grundschulkinder mit Borland Delphi im Zuge eines Praktikumssemesters.

09/97 - 01/00: Fachhochschule Brandenburg

Tutorien für Studenten jüngerer Semester in Absprache mit den Professoren. Programmiersprachen: Pascal, C, Assembler (Intel) und C++.

11/96 - 04/98: Fachhochschule Brandenburg

Entwicklung einer Datenbank für regionale Kulturereignisse mit MS Access in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Potsdam. Auch Schulung der Kulturamtsmitarbeiter/innen im Umgang mit der Software.

Schule

08/89 - 06/96

Besuch des Askanischen Gymnasiums in Berlin Tempelhof mit abschließendem Abitur.

08/83 - 06/89

Besuch der Maria-Montessori Grundschule in Berlin Tempelhof.